Das Telefon-Café - gemeinsam weniger einsam

Die Coronakrise hat uns alle kalt erwischt. Darauf war wirklich niemand vorbereitet. Wochenlange Einschränkungen machen unsicher und viele Menschen auch einsam.

 

Deshalb bieten einige unserer Mitglieder ab sofort ein offenes Ohr für diese Menschen an. Wer wenig Kontakte hat in dieser anstrengenden Zeit und einsam ist, kann sich an uns wenden.

Das Telefon-Café ist ein Angebot im Rahmen der Nachbarschaftshilfe. Es ist kein professionelles Hilfsangebot.

 

Mitglied

 

Ida

 

Lea

 

Mira

Telefonnummer

 

0341 5191501

 

0160 7674639

 

0174 6438163

Erreichbarkeit

 

täglich 12-14 Uhr

 

Dienstags 10-12 Uhr

 

Mittwochs 16-18 Uhr


PTZ seit 01.Februar 2020 ohne eigene Räume aktiv

Bitte beachten Sie: wir haben unsere Räume in der Zschocherschenstraße zum 31.01.2020 gekündigt. Der Verein ist weiterhin vor allem mit dem Angebot von Traumafachberatungen aktiv, allerdings ohne eigene Räume aktiv.

Bei Anfragen bzgl. Seminaren etc. melden Sie sich wie gewohnt an info@psychotraumazentrum-leipzig.de oder nutzen unser Kontaktformular.

Kampagne zur Gewinnung von Fördermitgliedern

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde des Psychotrauma Zentrum Leipzig e.V.,

 

das PTZ braucht Sie als Förderinnen und Förderer! Wir möchten Sie auf unsere aktuelle Kampagne zur Gewinnung von Fördermitgliedern hinzuweisen. Die finanzielle Lage des PTZ ist aktuell sehr angespannt und wir sind dringend auf die Mitwirkung vieler Menschen angewiesen.

 

Insgesamt sind unsere Angebote seit dem Jahr der Eröffnung unserer Räume in der Zschocherschen Straße stetig gewachsen. Wir sind zufrieden mit der Auslastung der Räume und dem Zuspruch auf unsere Aktivitäten. Erfreulicherweise konnte mit Fördergeldern der Aktion Mensch in diesem Jahr eine Ehrenamtskoordinator*innen-Stelle eingerichtet werden, so dass nun zwei Hauptamtliche für das PTZ tätig sind. Dieses Wachstum bringt gleichzeitig neue Herausforderungen mit sich.

 

Wir möchten unsere aktuelle Situation gerne transparent machen, um auf die Dringlichkeit der Kampagne hinzuweisen.

 

Unser Ziel ist es, bis zum 31. Mai 2019 5000 € zu sammeln.

 

Wir benötigen dieses Geld dringend, um auch im nächsten Jahr unsere Angebote in den Räumlichkeiten halten zu können und längere Zukunftsvisionen umsetzen zu können.

 

Die Förderzusage der Aktion Mensch sieht einen Eigenanteil an den Personalkosten vor, die wir in diesem Jahr erbringen müssen. Zusätzlich hat die rasante Entwicklung des PTZ der letzten drei Jahre dazu geführt, dass wir mit Beginn diesen Jahres die Abrechnungen in die Hände eines externen Steuerbüros geben mussten. Dies sorgt dafür, dass unsere laufenden Kosten gestiegen sind. Mit einer Zahlung für die Erstellung der Steuererklärungen von 2015, 2016 und 2017 und die Umstellung auf eine Bearbeitung durch das Steuerbüro sind unsere Kapazitäten nun erschöpft, um zusätzliche Ausgaben zu tätigen. 

 

Deshalb bitten wir Sie:

Werden Sie Fördermitglied des PTZ und unterstützen Sie uns montalich/ jährlich mit einem Betrag Ihrer Wahl!

 

Als Fördermitglied können Sie:

+ die Höhe Ihrer Förderung selbst bestimmen

+ die Spende bequem per Lastschrift einziehen lassen

+ die Spende beim Finanzamt absetzen, da das PTZ als gemeinnütziger Verein anerkannt ist

+ zur Aufrechterhaltung des Standorts Zschochersche Straße des PTZ beitragen

+ an der Verlosung eines Dokumentarfilms von Mary Knight teilnehmen (siehe unten).

 

Den Antrag auf Fördermitgliedschaft finden Sie hier. Sie können diesen einfach ausdrucken, ausfüllen und uns postalisch zukommen lassen.

 

Wie Sie uns sonst unterstützen können:

 

+ Überweisen Sie eine einmalige Spende an: 

Psychotraumazentrum Leipzig e.V.

IBAN: DE73860956040307755718
BIC:   GENODEF1LVB

+ Spenden Sie über unsere Facebook-Kampagne hier

+ Spenden Sie direkt hier auf unserer Homepage über den PayPal Button

+ Nutzen Sie AmazonSmile und unterstützen Sie das PTZ damit bequem und kostenfrei bei jedem Online-Einkauf.

+ Werben Sie ein weiteres Fördermitglied für das PTZ unter Ihren Bekannten und Freund*innen.

 

Jeder Betrag hilft!

 

Wir haben das Jahr mit einem erfolgreichen Workshop und Filmeabend mit der Filmemacherin Mary Knight aus den USA gestartet. Frau Knight hat ritualisierte Gewalt im Bereich Kinderpornografie erlebt und untersucht in ihrem persönlichen Dokumentarfilm „Bin ich verrückt? Meine Reise um festzustellen ob meine Erinnerungen wahr sind“ die Kontroverse um Falsche Erinnerungen. Mary Knight hat dankenswerterweise sowohl den Themenabend als auch den Workshop ehrenamtlich angeboten, um das PTZ zu unterstützen.  

 

Verlosung: Unter all denjenigen, die bis zum 01. Mai 2019 das PTZ als Fördermitglied unterstützen, verlosen wir je zwei handsignierte DVDs mit dem Dokumentarfilm von Mary Knight und ihrem Spielfilm „Sister Mary's Angel“ .

 

Für Mutzusprechungen und Rückfragen sprechen Sie uns gerne an!

Bitte leiten Sie diese Information gerne weiter.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr PTZ-Team