Fortbildungs Curriculum

"Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung"

Die Zertifizierung bei der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie und dem Fachverband Traumapädagogik ist beantragt. 

Das Curriculum "Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung" ist eine Fortbildung mit Doppelabschluss, die 185 UE's umfasst, die in 11 Modulen á 2 Tagen (Freitags/Samstags) angeboten wird. 

Hier finden Sie eine Übersicht:
Curriculum TN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.3 KB
 

Die Fortbildung findet im Psychotraumazentrum Leipzig e.V. in der Zschocherschen Straße 1b, in 04177 statt. 

Die Fortbildung wird entsprechend dem Curriculum und den traumapädagogischen Standards der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) und dem Fachverband Traumapädagogik gestaltet.

 

 

Hier finden Sie das Curriculum. 

Anmeldung und Ausbildungsvertrag können Sie hier in Kürze einsehen und runterladen.  

 

Voraussetzungen für die Teilnahme und den zertifizierten Abschluss: 

Abgeschlossene Berufsausbildung (Fachschulen) sozialadministrativer, erzieherischer oder pflegerischer Berufe (insbesondere ErzieherInnen, Pflegefachkräfte, Hebammen, ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, LogopädInnen o.Ä.) oder Hochschul- und Fachhochschulabsolven tInnen mit psychologischen, pädagogischen und verwandten Abschlüssen, z.B. Dipl.-PsychologInnen und ÄrztInnen, Dipl.-PädagogInnen, Dipl.-SozialarbeiterInnen und Dipl.-SozialpädagogInnen, Dipl.-HeilpädagogInnen, Sonder-PädagogInnen, LehrerInnen, Dipl.-TheologInnen, Dipl.-SoziologInnen oder analoge Abschlüsse (BA, MA).

Berufserfahrung: Mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem relevanten Praxisfeld für alle Berufsgruppen (dazu zählen auch Praktika und An­er­kennungsjahre).

Grundsätzlich ist eine Teilnahme auch mit anderen Voraussetzungen und einem Zertifikat durch das Psychotraumazentrum Leipzig e.V. möglich

 

Bei anderen Voraussetzungen sprechen Sie uns bitte im Vorfeld an!  

 

Weitere Informationen folgen in Kürze.